Termine Binsespan 2016

18.03.16 Monatsversammlung
18:30 Fischerhütte Wzl

18.03.16 Stammtisch
19:30 Fischerhütte Wzl

25.03.16 Karfreitagsräuchern
11:00 an der Fischerhütte

15.04.16 Monatsversammlung
18:30 Fischerhütte Wzl


Arbeitsdienst 2016


12.03.16 09:00 Uhr
Arbeiten an der Fischerhütte

23.03.16 17:00 Uhr
Forellen einlegen, bei Däumler

25.03.16 ab 08:00 Uhr
Forellenräuchern an der Fischerhütte, diverse Arbeiten

26.03.16 09:30 Uhr
Geräte reinigen, bei Däumler



Jugend Termine 2016


07.01.2016 17:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Feuerwehrhaus Wzl.








Jugendsatzung

§ 1
Träger der angelfischereilichen Betätigung der Jugendlichen im Fischereiverein "Binsespan" Weinzierlein e.V. ist die Jugendabteilung.

§ 2
Die Jahreshauptversammlung des Fischereivereines "Binsespan" Weinzierlein e.V. wählt alle drei   Jahre einen Jugendwart, der sich der besonderen Belange der Jugendlichen annimmt. Der gewählte Jugendwart schlägt der Verwaltung einen zweiten Jugendwart vor, den die Verwaltung mit einfacher Mehrheit bestätigen kann.
Die Interessen der Jugend des Vereins werden von dem Jugendwart mit Übereinstimmung der Verwaltung wahrgenommen (§ 2, Abs. 4 der Satzung) und zwar:
a) in allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Jugendarbeit und Jugendpflege,
b) bei den gemeinsamen angelfischereilichen Interessen und allen die Jugend berührenden Fragen.

§ 3
Der Jugendwart übt seine Aufgaben insbesondere aus:
a) durch Betreuung der Jugendlichen auf allen Gebieten innerhalb des Vereins,
b) durch Wahrnehmung der angelfischereilichen Belange
c) durch Pflege der Gemeinsamkeit
d) durch Herstellung von Kontakten zu den Mitgliedern gleichorientierter Jugendorganisationen.

§ 4
1. Jugendliche unter 16 Jahren werden in der Jugendgruppe zusammengefasst (§4, Abs. 3 der Satzung).
2. Die Jugendlichen benötigen zum Beitritt die schriftliche Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter.
3. Die Ausbildung obliegt dem Jugendwart nach Richtlinien, die von der Verwaltung festgelegt werden.
4. Die Jugendlichen sind in der Mitgliederversammlung nicht stimmberechtigt und können keine Ämter  in der Verwaltung bekleiden.
5. Aufgenommen kann jeder werden, der das 10. Lebensjahr vollendet hat.

§ 5
Der Jugendliche kann mit 16 Jahren als Vollmitglied übernommen werden (§4, Abs. 2 der Satzung),
a) wenn er den vollen Jahresbeitrag und die festgesetzte Aufnahmegebühr bezahlt hat,
b) wenn er die Satzung des Fischereivereins "Binsespan" Weinzierlein e.V. voll anerkennt.

§ 6
Die Jugendbeiträge und sonstige Zuwendungen stehen voll und ganz der Jugendabteilung zur Verfügung. Anträge für Zuschüsse sind bei der Verwaltung schriftlich einzureichen.


§ 7
Der 1. Jugendwart hat an allen Verwaltungssitzungen und Mitgliederversammlungen teilzunehmen     und die Interessen der Jugendlichen wahrzunehmen und zu vertreten.

§ 8
Der Jugendwart sollte in den Wintermonaten (November bis Februar) im Monat möglichst  eine Jugendversammlung abhalten.
In den Sommermonaten sollte der Jugendwart die Möglichkeit schaffen, bei der er oder sein Stell - vertreter mit den Jugendlichen an eines der Vereins- oder Verbandsgewässer fährt, oder ein Treffen vereinbart, um die praktische Ausführung der Fischerei durchzuführen.

§ 9
Die Jugendlichen sollen nach Möglichkeit die monatlichen Mitgliederversammlungen besuchen.

§ 10
Jeder Jugendfischer darf, so lange er bei der Jugendgruppe ist, nur mit einer Handangel und in Begleitung eines erwachsenen Fischereischeininhabers fischen.
An den Verbandsgewässern kann der Jungfischer im Beisein eines erwachsenen Fischereischeininhabers mit zwei Handangeln fischen. Der Jugendliche muss im Besitz der Verbandskarte sein.
Mit 16 Jahren kann jeder Jungfischer, der eine staatliche Fischereiprüfung abgelegt hat, allein zum Fischen gehen. In den Vereinsgewässern nur mit einer Handangel.
Während der Dauer der Jugendtreffen ist grundsätzlich das Fischen außerhalb der Jugendgruppe     nicht gestattet. Ausnahmegenehmigung erteilt der 1. Jugendwart schriftlich. Wird während eines Jugendtreffens ein Jungfischer beim Fischen angetroffen, muss er mit einer Verwarnung rechnen. Hat der Jugendliche mehr als drei Verwarnungen erhalten, muss er mit Kartenentzug rechnen.

§ 11
Einberufung und Durchführung der Jugendversammlungen erfolgt nach den Bestimmungen der Geschäftsordnung.

§ 12
Im übrigen gelten die bestehenden Bestimmungen nach der Satzung sowie der Gewässer- und Angelordnung.

 

Die Jugendordnung tritt gemäß Beschluss der Verwaltung vom 04. November 1992 in Kraft.